Käseteilet Justistal am 16. September 2016

Käseteilet im Justistal

Alljährlich am Freitag vor oder nach dem eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag findet der weit herum bekannte Justistaler Käseteilet statt. Das Datum wird durch die Vereinigten Alpgenossenschaften Justistal festgelegt.

Datum Käseteilet 2016:  Freitag, 16. September 2016

Am „Chästeilet“ treffen sich die Landwirte, welche ihre Kühe im Justistal gesömmert haben, und teilen ihren Käse im Verhältnis zur Milchleistung der Kühe. Der Käse wird gegen Mittag aus den „Speichern“ gereicht und in Reih und Glied aufgestapelt, dabei wird älterer und jüngerer Käse gleichmässig gemischt. Die Käsestapel werden den Landwirten mittels „Ziehung“ zugelost. Für eine anteilsmässige Aufteilung müssen sie sich selber einigen.

Bereits vor und während dem traditionellen Ritual beginnt ein fröhliches Fest. Das Ende des Alpsommers wird sehr einfach gefeiert, die Jodellieder stammen meist von Besuchern und Sennen, die spontan zu einem Lied anstimmen. Hie und da kann man sich auch an „Schwyzerörgeli“- Klängen erfreuen, auch diese werden von Besuchern spontan gespielt.

Nach dem Käseteilet kommt es zum Alpabzug, wobei die Kühe mit der höchsten Milchleistung bekränzt werden.

zeitungsbericht_bz1440149529824

Ebenfalls lesenswert der Flyer über das Käseteilet

kaeseteilet

Geschichtliches

Vor über 700 Jahren wurde das Justistal vom damaligen Freiherrn Walter von Eschenbach an das Kloster Interlaken verkauft. Die einheimischen Bauern, vorwiegend solche aus Sigriswil, Beatenberg und Oberhofen, nahmen die Alpen in Pacht. Rund 3 Jahrhunderte lang bestand dann das Justistal aus einer einzigen Alpgenossenschaft.

Später wurden die Alpgenossenschaft in verschiedenen Schritten geteilt, heute bestehen neun Alpgenossenschaften.

Verkehrsregelung

Käseteilet im Justistal Sigriswil am 16. September 2016 Die Alpgenossenschaften des Justistals haben den bekannten Käseteilet auf Freitag, 16. September 2016 festgelegt. Die nachfolgenden Verkehrsmassnahmen haben zum Zweck, den eigentlichen Käseteilet, die Älpler sowie den Alpabzug in den Vordergrund dieses Anlasses zu stellen. Weiter soll der zivile Verkehr, die Hinfahrt der landwirtschaftlichen Transportfahrzeuge und die Alpabfahrt der Kühe geregelt werden. Während den entscheidenden Zeiten ist die Grönstrasse mit einem allgemeinen Fahrverbot belegt, jedoch wird ein Cartransport Sigriswil-Grön sichergestellt. Wegen beschränkten Parkplatzmöglichkeiten in Sigriswil bitten wir die Besucher, möglichst die öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen. Der Käseteilet ist ein Anlass für Frühaufsteher! Es empfiehlt sich deshalb, früh anzureisen, damit Sie zurzeit im Justistal ankommen. Folgende Punkte gilt es zu beachten: 1. Allgemeines Fahrverbot (ausgenommen Bewirtschafter) In beiden Fahrtrichtungen ab Sigriswil, Wiler, Baracke (Ticketautomat) und ab Beatenberg, Waldrand (Ticketautomat) bis Justistal, Spycher (Ort des Käseteilet). Ebenso ist die Strecke Merligen-Grön in beiden Richtungen mit einem Fahrverbot belegt. Fahrverbot Freitag, 16. September 2016; 07.00 Uhr bis 19.00 Uhr Ab 16.00 Uhr gilt das Fahrverbot bereits ab Sigriswil, Dorf für die Feldenstrasse (Zubringerdienst gestattet). Das Fahrverbot wird kontrolliert und konsequent durchgesetzt. 2. Parkplätze Den Zuteilungen der Parkplatzanweiser im Dorf Sigriswil ist Folge zu leisten. Es darf ausschliesslich auf signalisierten Parkplätzen parkiert werden; Es ist untersagt, auf Privatparkplätzen zu parkieren. Die Parkplätze bei Hotels, Restaurants, Lebensmittelgeschäften, etc. sind für deren Gäste und Kunden freizuhalten. Die Parkgebühr beträgt CHF 5.– pauschal. Die Ortspolizeibehörde Sigriswil macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass falsch parkierte Fahrzeuge, welche Durchfahrtsstrassen versperren, abgeschleppt werden können. 3. Cartransport Sigriswil – Grön Einsteigeort: Gemeindeverwaltung Sigriswil, Kreuzstrasse 1, 3655 Sigriswil. Der Shutteldienst beginnt ab 07.30 Uhr und ist durchgehend bis am Mittag gewährleistet. Die Reisecars fahren von Sigriswil ins Justistal, Grön. Rückfahrt via Merligen nach Sigriswil durchgehend möglich, die letzte Rückfahrt erfolgt um 14.15 Uhr, anschliessend ist die Strasse für den Alpabzug dringend freizuhalten. Ab ca. 16.30 Uhr treffen die Alpabzüge der verschiedenen Alpgenossenschaften aus dem Justistal im Dorf Sigriswil ein. Die Gebühren für den Cartransport sind wie folgt: Einfach CHF 8.– / Retour CHF 15.– 4. Verpflegungsmöglichkeiten Auf dem Käseteiletplatz im Justistal und im Dorf Sigriswil (Coop Platz) sind tagsüber Verpflegungsmöglichkeiten vorhanden. Marktstände oder dergleichen sind am Käseteilet nicht zugelassen. 5. Es darf ausschliesslich Justistaler-Alpkäse zum Verkauf angeboten werden. (Beschluss der Vereinigten Alpgenossenschaften Justistal vom 10. September 1998). Sigriswil, im August 2016 Die Gemeindepolizeibehörde